Herzlich willkommen!

! Achtung !
 

Üben und Spielen mit den Hunden jeden Samstag!
- Solange das Wetter mitspielt -
Außer an den Samstagen, an denen gewandert wird (Wandertermine siehe weiter unten)!

 

Wo: in Vallendar auf dem Schäferhundeplatz "Mallendarer-Berg"

Simmerner Str. (hinter den Hochleitungsmasten)

 

Auskunft erteilt: Robert Puff, Mobil +49 1 71 - 2 03 24 13 oder

Hans-Kurt Gutmann, Tel. +49 2 61 - 3 29 98

 

 

12.12.2020 Bitte vormerken!
"Weihnachtliche Dackelwanderung"
mit anschließendem "come together" im Flürchen
- Einladungen folgen -

 

22.01.2021 Jahreshauptversammlung
- Einladungen folgen ebenfalls - 

 


Wir wandern auch wieder:
Treffpunkt: Waldgaststätte "Im Flürchen"
Bergstr. 78, D-56203 Höhr-Grenzhausen

um vorherige Anmeldung per Mail wird gebeten:
geschaeftsstelle@dtk-bendorfmayen.de
Gewandert wird jeden 2-ten Samstag im Monat ab 11.07.2020
! Nächster geplanter Termin Samstag, 10.10.2020 14:00 Uhr !
Bitte schauen sie hier regelmäßig nach, ob die Angekündigte Veranstaltung auch stattfinden kann. Danke.

>>>Hier finden sie den aktuellen Bericht zur Wanderung vom 11.07.2020<<<

 

 Wir lieben Dackel!

 

Unsere DTK-Gruppe Bendorf-Mayen e.V., besteht seit mehr als 4 Jahrzehnten und ist, wie sie auf den folgenden Seiten sehen können, eine sehr erfolgreiche Gruppe in der Zucht von Langhaar- und Rauhhaarteckeln.

Stöbern Sie einfach ein wenig auf unserer Website und haben Sie Spaß an unseren Teckeln!

_________________________________________________________________________________________

Teckel?  Dackel?  Dachshund?

Was ist denn eigentlich der Unterschied? Diese Frage wird häufig gestellt, aber die Antwort ist ganz einfach: Es gibt gar keinen! Der Deutsche Teckel, eben auch Dackel oder Dachshund genannt, ist seit dem Mittelalter bekannt. Aus Bracken wurden fortlaufend Züchtungen von Hunden geschaffen, die besonders für die Jagd immer wieder verbessert wurden. Aus diesen niederläufigen Hunden kristallisierten sich die heutigen Teckel heraus, die vielseitigste Jagdgebrauchshunde sind und in Jägerkreisen höchste Anerkennung finden. Neben ihrer tollkühnen Arbeit unter der Erde zeigen sie ausgezeichnete Fähigkeiten über der Erde, wie z.B. im spurlauten Jagen, im Stöbern, auf der Wundfährte und teilweise auch am und im Wasser. Alle drei Haararten vermögen, wenn sie aus leistungsfähigen Linien hervorgegangen sind, gleich gute jagdliche Leistungen zu vollbringen. Auch die kleinsten Varietäten, die Kleinteckel, zeigen bei der Jagd viel Passion. Der Teckel ist der kleinste deutsche Jagdgebrauchshund und ein idealer Familien- und Begleithund. Dackel sind eine robuste Rasse, die im Durchschnitt ein Lebensalter von 13 Jahren erreicht. Nicht selten werden sie sogar 15 bis 17 Jahre. Es gibt den Teckel in drei Haararten und in diesen jeweils in drei Größen. Man unterscheidet die Haararten nach Kurzhaar, Langhaar oder Rauhhaar und die Größen der Dackel werden innerhalb der jeweiligen Haarart nach Kaninchenteckel, Zwergteckel oder Teckel Normalschlag unterschieden.

Kurzhaar - Teckel, Jugendhündin

Rauhaar-Zwergteckel, rechts Hündin, links Rüde

 Langhaar - Zwergteckel, Rüden

 

Dass mir mein Hund das Liebste ist, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde.

Mein Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

         (Franz von Assisi)           

 

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.

(Heinz Rühmann) 

Besucherzahl seit dem 26.07.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DTK 1888 e.V. Gruppe Bendorf-Mayen e.V.

E-Mail